• +49 221 97 30 79 0
  • info@epadt.de

Bandwaagen

Bandwaagen

Einsatzbereich von Dosierbandwaagen

Kontinuierliches, gravimetrisches Dosieren von Schüttgütern (grob stückige, granulierte, fließfähige, spröde und nicht schießende Materialien)
Dosieren mit einer Genauigkeit besser als ±1 % im gesamten Einstellbereich. Hohe Genauigkeits-Anforderungen werden erst ab einem Durchsatz von ca. 100 kg/h erfüllt.

Vorteile von Dosierbandwaagen

  • Hohe Dosierleistung bis 30 t/h
  • Kontinuierlicher Material-Austrag aus beliebig großen Vorlage-Silos
  • Keine mechanische Beeinflussung des Materials
  • Geringe Bauhöhe
  • Relativ großer Arbeitsbereich bis 1:100

 

KDA-Z/380

Funktionsweise von Bandwaagen

Das Produkt wird einem Förderband zugeführt und zur Abwurfstelle gefördert. Der Massenstrom des Produktes wird durch einen DMS- Aufnehmer (über einer definierten Messstrecke) auf dem Band erfasst. Die Regelung erfolgt über die Anpassung der Bandgeschwindigkeit, durch Änderung der Motordrehzahl und wird über den Sollwertvergleich der Dosierleistung umgesetzt. Bandwaagen werden in Dosierbandwaagen und Kontrollbandwaagen unterschieden. Kontroll-Band-Waagen erfassen lediglich den Mengen-Durchsatz. Der Aufbau der Waage ist vergleichbar mit einer Dosierbandwaage, es entfällt die Regelung.